Mehr

Die Vor- und Nachteile von Elektroautos: Wir liefern dir die Übersicht

14. März 2023

Lesedauer: Minuten

Die Vor- und Nachteile von Elektroautos: Wir liefern dir die Übersicht

Picture of Fiona Bösiger

Fiona Bösiger

Diesen Artikel teilen
Facebook
Twitter

Beim Thema Elektroauto scheiden sich die Geister. Bestimmt hast auch du schon viele Argumente für oder gegen die strombetriebenen Fahrzeuge gehört. Du fragst dich, was denn nun wirklich für ein E-Auto spricht? Wir haben für dich alle wichtigen Vor- und Nachteile zusammengefasst.

Die Elektromobilität schreitet mit grossen Schritten voran und erfreut sich wachsender Beliebtheit. Dennoch begegnen viele Personen den Elektroautos mit Skepsis, da noch immer Fehlinformationen rund um das Thema E-Mobilität bestehen. So hält sich beispielsweise die Behauptung, dass Elektroautos aufgrund der Produktion mehr CO₂ verursachen als Verbrenner. Wir räumen auf mit Vorurteilen und erklären dir in diesem Artikel alles, was du über die Vor- und Nachteile von Elektroautos wissen solltest.

Das sind die Vorteile von Elektroautos

Auf ein Elektroauto umzusteigen, lohnt sich immer mehr. Denn die Elektrofahrzeuge bieten viele Vorteile. Um dir die Entscheidung zu erleichtern, haben wir die Wichtigsten hier für dich zusammengefasst.

Förderprogramme für E-Autos verwenden

Ein grosser Vorteil beim Kauf eines Elektroautos sind die Förderprogramme der Gemeinden und Kantone. So bieten dir einzelne Gemeinden wie Luzern, Zürich oder Schwyz Förderbeiträge direkt für den Kauf deines Elektroautos an. Kantonale Subventionen werden meist über steuerliche Begünstigungen herausgegeben. Du möchtest erfahren, ob deine Gemeinde oder dein Kanton Förderprogramme anbietet? In diesem Blog findest du die Antworten.

Geringere Unterhaltskosten von Elektroautos

Ein weiterer Vorteil liegt in den geringen Unterhaltskosten der Elektroautos. Da Strom wesentlich günstiger ist als Treibstoff, liegt der Kilometerpreis bei einem E-Auto deutlich tiefer als bei einem Benziner oder Dieselfahrzeug. Grundsätzlich lässt sich sagen: Je mehr Kilometer du pro Jahr mit deinem Elektroauto fährst, desto grösser ist das Einsparpotenzial.

Aber Achtung: Dieser Vorteil besteht nur bei «normalem» Gebrauch. Das ist der Fall, wenn du beispielsweise Kurzstrecken fährst oder zur Arbeit pendelst. Sobald du jedoch regelmässig Strecken fährst, welche die Reichweite deines Elektroautos übersteigen, geht der Kostenvorteil verloren. Der Grund: Auf langen Strecken musst du dein E-Auto an der Schnellladesäule aufladen, was deutlich teurer ist.

Die Wartungskosten deines Elektroautos sind ebenfalls tiefer, da diese Fahrzeuge weniger Verschleissteile haben. So fällt beispielsweise die Wartung von Schaltgetriebe, Kupplung und Auspuff komplett weg. Bei vorausschauendem Fahren müssen auch die Bremsen aufgrund der Rekuperation weniger oft ausgewechselt werden.

Effizienter Motor

Der Aufbau eines Elektromotors ist vergleichsweise einfach. Elektromotoren verfügen nämlich über kein Getriebe. Doch trotz des einfachen Funktionsprinzips haben sie eine überraschend hohe Effizienz. Ungefähr 80 Prozent der Energie, die dem Motor zugeführt wird, wird in Bewegung umgesetzt. Der Wirkungsgrad eines Elektroautos ist somit sehr hoch. Im Vergleich dazu liegt der Wirkungsgrad eines Dieselmotors bei ungefähr 40 Prozent und der eines Benzinmotors nur bei ungefähr 20 Prozent. Neben dem hohen Wirkungsgrad stellt der Motor eines E-Autos zudem schnell viel Leistung bereit. Eine Beschleunigung von 0 auf 100 km ist also in nur wenigen Sekunden möglich – viel schneller als bei einem ähnlichen Verbrenner.

Was versteht man unter Wirkungsgrad?

Der Wirkungsgrad beschreibt, welcher Anteil der zugeführten Energie zu nutzbarer Energie umgewandelt werden kann, also wie effizient ein Gerät ist. Im Fall von Automotoren muss die zugeführte Energie in kinetische Energie umgewandelt werden, damit das Auto fahren kann. Beim Elektroauto werden demnach ungefähr 80 Prozent der Energie ausschliesslich zur Fortbewegung verwendet.

Emissionsarmes Fahren

Ein grosser Vorteil für den Menschen sowie die Tier- und Umwelt: Elektroautos verursachen weniger Verkehrslärm sowie keine unangenehmen und gesundheitsschädlichen Abgase. Auch bei anderen Formen der Elektromobilität, wie beispielsweise Bussen, ist das ein Vorteil. Elektrische Fahrzeuge verursachen zwar Rollgeräusche, die lauten Motorengeräusche fallen aber weg. Neue Elektroautos sind zudem mit einem Acoustic Vehicle Alerting System (AVAS) ausgestattet. Dieses System imitiert Motorengeräusche, um für Fussgänger:innen und Velofahrer:innen deutlich hörbar zu sein. Das Anfahren, Rückwärtsfahren und auch die Beschleunigung des Fahrzeugs wird als solche akustisch erkennbar. Das raffinierte System ist bis zu einer Geschwindigkeit von 20 km/h aktiv. Somit besteht keine Gefahr für andere Verkehrsteilnehmer:innen und trotzdem ist das E-Auto leiser als ein gewöhnliches Auto auf den schnelleren Strassen.

Vorteil der Elektromobilität: Nachhaltigkeit

Im Vergleich zu herkömmlichen Autos haben Elektroautos eine bessere Ökobilanz. Sie stossen während der Fahrt kein CO₂ oder andere Schadstoffe aus. Das bedeutet jedoch nicht automatisch, dass sie deshalb auch umweltfreundlich sind. Denn während der Produktion der E-Autos entstehen trotzdem schädliche Emissionen. Die Ökobilanz verschlechtert sich ausserdem deutlich, wenn der Strom für den Betrieb des Elektroautos nicht ökologisch hergestellt wird. In der Schweiz ist der Strommix jedoch sehr umweltfreundlich. 80 Prozent des Schweizer Stroms wurde im Jahr 2021 aus erneuerbaren Energiequellen bezogen. Deshalb sind nach ungefähr 30’000 Kilometern die höheren Treibhausgas-Emissionen während der Produktion wieder kompensiert. Anschliessend fährst du fast klimaneutral. Ausserdem darf nicht vergessen gehen, dass die Produktion von Verbrennern ebenfalls sehr ressourcenintensiv und nicht umweltschonend ist. Es kann somit gesagt werden, dass E-Autos, solange sie über einen längeren Zeitraum genutzt werden, eine bessere Wahl für die Umwelt sind.

Wie umweltfreundlich Elektroautos wirklich sind, wird heiss diskutiert. Erfahre, welche Aspekte für oder gegen die Umweltfreundlichkeit von Elektroautos sprechen.

Das sind die Nachteile von Elektroautos

Neben den vielen Vorteilen, die dir dein Elektroauto bietet, musst du auch mit gewissen Nachteilen rechnen. Welche das sind, erfährst du hier.

Hohe Anschaffungskosten von E-Autos

Die gute Nachricht zuerst: Im Vergleich zu früher sind Elektroautos bereits um einiges günstiger geworden. Ein Hauptgrund dafür sind die immer günstiger werdenden Batterien. Doch trotz dieser Preisentwicklung sind E-Autos im Durchschnitt noch immer etwas teurer in der Anschaffung als ihre Verbrenner-Pendants. Ein Beispiel: Der vollelektrische Skoda ENYAQ iV kostet etwa 4’000 bis 5’000 CHF mehr als der Skoda KODIAQ, welcher mit Benzin betrieben wird.

Entscheidest du dich trotz des etwas höheren Kaufpreises für ein Elektroauto, kannst du davon ausgehen, dass sich dieser Preisunterschied aufgrund der tiefen Unterhaltskosten im Verlauf der Nutzung wieder ausgleicht. Finde jetzt mit unserem Kostenrechner für Elektroautos heraus, mit welchen Kosten du rechnen solltest. 

Begrenzte Reichweite als Nachteil von E-Autos

Für einige Personen ist die geringe Reichweite der Elektroautos ein Grund zur Sorge. Die Befürchtung, dass E-Autos nicht weit genug fahren, erweist sich dank des technischen Fortschritts als unbegründet. Denn viele E-Autos weisen bereits eine Reichweite von über 300 km auf und die Ladeinfrastruktur von Schnellladestationen wird stetig verbessert. So sind auch lange Fahrten in den Urlaub problemlos möglich.

Trotzdem gibt es einen weiteren Nachteil, der auf die geringe Reichweite zurückzuführen ist. Regelmässig weit fahren, kann kostspielig werden. Abhängig davon, welches Elektroauto du fährst, musst du bei längeren Strecken früher oder später an die Schnellladesäule. Möchtest du dein E-Auto beispielsweise beim grössten Schweizer Anbieter Evpass laden, kostet dich eine Ladung zwischen 56 und 77 Rappen pro kWh, wenn du ein Abonnement hast – sonst wird es noch teurer. Evpass ist im Vergleich zu anderen Anbietern etwas günstiger, lädt dafür aber weniger schnell. So kostet dich das Laden eines 50 kWh Akkus bei einer tiefen Ladeleistung etwa 28 CHF. Möchtest du die Schnellladung verwenden, zahlst du ungefähr CHF 38.50. Diese Preise sehen auf den ersten Blick günstiger aus als die Preise für einen vollen Tank beim Verbrenner. Doch vergleicht man die Reichweite eines Verbrenners mit derer eines E-Autos, wird deutlich, dass der Verbrenner mit einem vollen Tank weiter kommt.

Durch Umwelteinflüsse und deine eigene Fahrweise kann die effektive Reichweite deines E-Autos massgeblich beeinflusst werden. Wie genau das funktioniert, erklären wir dir!

Lange Ladedauer

Mit der Reichweitenangst kommt auch die Angst vor langen Wartezeiten an der Ladesäule. Tatsächlich dauert der Ladevorgang beim Elektroauto länger als ein Stopp an der Tankstelle mit dem Verbrenner. Doch im Vergleich zu früher, werden Ladeprozesse von E-Autos effizienter. Immer öfter kommen Modelle auf den Markt, die innerhalb von 20 bis 25 Minuten an der Schnellladesäule wieder auf 80 Prozent aufgeladen werden können. Das tägliche Pendeln mit dem E-Auto sollte mit den heute verfügbaren Reichweiten, dem Aufladen über Nacht an der eigenen Ladestation und dem Laden am Arbeitsplatz problemlos möglich sein.

Geringe zulässige Anhängelast

Ein Nachteil von Elektroautos stellt die geringe zulässige Anhängelast dar. Denn mit einem Anhänger sinkt die Reichweite deines E-Autos deutlich. Auch die Grösse des Anhängers könnte ein Problem darstellen. Die meisten Elektroautos dürfen nämlich keine grossen Anhänger ziehen. Brauchst du dein E-Auto, um regelmässig grosse Lasten zu befördern, bist du mit einer anderen Antriebsart wohl besser beraten.

Ein weiteres Problem: Es ist umständlich, das E-Auto an der Schnellladesäule aufzuladen, wenn du mit einem Anhänger unterwegs bist. Diese Ladeplätze sind meist nicht länger als ein herkömmlicher Parkplatz. Die Reise mit einem Wohnwagen könnte sich mit einem Elektroauto daher als kompliziert herausstellen.

Unser Fazit

Ganz klar: Elektroautos bieten viele Vorteile und werden nicht ohne Grund immer beliebter. Die Reichweite, die Ladedauer sowie die Ladeinfrastruktur haben sich über die Jahre deutlich verbessert. Auch die hohen Anschaffungskosten wurden reduziert. Subventionen, geringe Unterhaltskosten und fehlende Automobilsteuer machen das Elektroauto auch kostentechnisch attraktiv. Ob ein E-Auto für dich jedoch die beste Lösung ist, ist von deinen individuellen Bedürfnissen abhängig. Haben wir dein Interesse geweckt? Erfahre in diesem Artikel, welches Elektroauto am besten zu deinen Bedürfnissen passt.

Du bist überzeugt von Elektroautos? Bei AutoScout24 findest du bestimmt das passende Modell für dich. Klicke dich hier durch unsere grosse Auswahl an neuen oder gebrauchten E-Autos.

Alle Infos zu unseren Produkten und Services sowie Tipps rund ums Auto.

Picture of Fiona Bösiger

Fiona Bösiger

Diesen Artikel teilen
Facebook
Email
Telegram
WhatsApp

Inhalt dieses Artikels

Verwandte Artikel

Inhaltsverzeichnis