Mehr

10 Elektro-Transporter für Arbeit und Freizeit

17. Februar 2023

Lesedauer: Minuten

10 Elektro-Transporter für Arbeit und Freizeit

Monika Ochsner

Monika Ochsner

Diesen Artikel teilen
Facebook
Twitter

Ob für Privatpersonen oder Unternehmen: Elektro-Transporter ermöglichen den emissionsfreien Transport von Waren und Gütern. Wir stellen dir in diesem Artikel die 10 besten Elektro-Transporter vor und erklären dir, was du beim Kauf eines solchen Fahrzeugs beachten solltest.

Elektro-Lieferwagen: Das sind die Vorteile

Ob du nun ein anspruchsvolles Hobby hast wie Kitesurfen und für den Sport deine komplette Ausrüstung dabei sein muss, ein kleines Unternehmen hast und viel Werkzeug transportierst oder einfach nur viel Platz brauchst für Familie und Gepäck: Ein Transporter kann für viele die richtige Lösung sein. Noch besser, wenn es sich um ein Nutzfahrzeug handelt, das emissionsfrei durch die Gegend surrt. Inzwischen gibt es eine tolle Auswahl an unterschiedlichen Modellen. Vom reinen E-Transporter bis hin zum flexibel umbaubaren, rein elektrisch betriebenen Nutzfahrzeug für Familien.

Was gibt’s beim Kauf eines Elektro-Nutzfahrzeugs zu beachten?

Du musst kein Handwerker mit Firma sein, um dich für einen E-Lieferwagen oder einen Elektro-Kastenwagen zu entscheiden. Die praktischen Transporter sind nahezu für jeden Einsatz bereit – ob für Familien, Sportbegeisterte oder kleinere Unternehmen. Klar: Beim Thema Ausstattung, Luxus und Design muss man Abstriche machen. Dafür bekommt man für sein Geld viel Ladefläche und ein robustes Fahrzeug. Achte vor deiner Entscheidung für ein bestimmtes Modell auf deine Bedürfnisse und diese Kriterien:

  • Reichweite des Elektro-Lieferwagens (je nach Einsatz gibt es schon Reichweiten bis über 400 km).
  • Wie gross muss die Ladefläche sein?
  • Wie hoch soll die maximale Zuladung sein?
  • Wie schnell soll dein Elektro-Transporter fahrbereit/geladen sein?

Gut zu wissen: Im Winter nimmt die Reichweite von Elektroautos ab. Stelle daher sicher, dass du genügend Reserven einplanst, um problemlos an deiner Zieldestination anzukommen.

Citroën ë-Berlingo: das super flexible E-Nutzfahrzeug für Familien

Kleinere Transporte oder eine Familie mit bis zu sieben Personen – kein Problem für den französischen Elektro-Kastenwagen. Im robusten Hochdachkombi kann man im Kofferraum insgesamt bis zu 912 Liter verstauen und 551 kg an Gewicht zuladen. In Sachen Reichweite liegt der ë-Berlingo mit 285 km im guten Mittelfeld – beim günstigen Preis sogar richtig weit vorne!

Pluspunkte: flexibles Platzangebot, schnelles Laden, gutes Preis-Leistungs-Verhältnis

Eckdaten zum Citroën ë-Berlingo:

  • Antrieb: Frontantrieb, 100/136 kW/PS
  • Preis ab: CHF 36’800.-
  • Kofferraum: 641 – 912 Liter
  • Maximale Zuladung (abhängig von der Version): 551 kg
  • Verbrauch: 21 kWh
  • Reichweite WLTP: 285 km
  • Prognose der tatsächlichen Reichweite (Winter/Sommer): 194/273 km
  • Ladezeit Wallbox: 5 Stunden
  • DC-Laden 10 – 80 % in 30 Minuten
  • Gesamtemissionen (bei 200’000 km): k.A.
    Kosten/Jahr (bei 15’000 km): k.A.

Fiat E-Scudo: der Elektro-Lieferwagen für Unternehmen

Ganz schön viel Stauraum! Das zweite Elektro-Nutzfahrzeug von Fiat bietet ein Ladevolumen von bis zu 5’800 Litern und erlaubt eine Zuladung von fast 1’000 kg. Der speziell für Unternehmen konzipierte, vollelektrische Kastenwagen kann aber nicht nur sperrige Ladung transportieren, sondern auch Freunde und Familie: Bis zu neun Sitzen können schnell eingebaut werden.

Pluspunkte: viel Platz, nach 30 Minuten an der Schnellladesäule wieder einsetzbar, variabel mit und ohne Sitze.

Eckdaten zum Fiat E-Scudo:

  • Antrieb: Frontantrieb, 100/136 kW/PS
  • Preis ab: CHF 50’457.-
  • Laderaum: 5’300 – 5’800 Liter
  • Maximale Zuladung (abhängig von Version): 926 kg
  • Verbrauch: k.A.
  • Reichweite WLTP: 230 km
  • Prognose der tatsächlichen Reichweite (Winter/Sommer): k.A.
  • Ladezeit Wallbox: 5 Stunden
  • DC-Laden 10 – 80 % in 30 Minuten
  • Gesamtemissionen (bei 200’000 km): k.A.
  • Kosten/Jahr (bei 15’000 km): k.A.

Ford E-Transit: der praktische Klassiker jetzt als Elektro-Transporter

Wer die Wahl hat, hat die Qual: Den neuen E-Lieferwagen gibt es insgesamt in drei Höhen und Längen mit einem Ladevolumen von bis zu 15’100 Litern. Da ist für jeden was dabei! Je nach Modell bietet der Ford fast ohne Ende Platz – aber immer eine recht hohe Reichweite. Und wenn aufgeladen werden muss, sind 80 Prozent schon in kurzen 34 Minuten erreicht.

Pluspunkte: drei verschiedene Grössen-Modelle, hohe Reichweite, schnelles Laden.

Eckdaten zum Ford E-Transit:

  • Antrieb: Heckantrieb, 135/184 kW/PS
  • Preis ab: CHF 75’095.-
  • Laderaum: bis zu 15’100 Liter
  • Maximale Zuladung (abhängig von Version): 900 kg
  • Verbrauch: 19,2 kWh
  • Reichweite WLTP: 350 km
  • Prognose der tatsächlichen Reichweite (Winter/Sommer): k.A.
  • Ladezeit Wallbox: 8,2 Stunden
  • DC-Laden 10 – 80 % in 34 Minuten
  • Gesamtemissionen (bei 200’000 km): k.A.
  • Kosten/Jahr (bei 15’000 km): k.A.

Maxus eDeliver 3: der perfekte E-Transporter für die Stadt

Die äusseren Abmessungen sind kompakt – innen geht es mit bis zu 6’300 Litern sehr geräumig zu. Der chinesische Elektro-Kastenwagen besticht durch sein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Er begleitet dich täglich über Land oder auch mitten durch die Stadt mit einer beachtlichen Serienausstattung und einem grossen, speziell auf Europaletten ausgerichteten Laderaum.

Pluspunkte: kompakte Masse, sehr gute Serienausstattung, Innenraum auf Europaletten ausgerichtet.

Eckdaten zum Maxus eDeliver 3:

  • Antrieb: Frontantrieb, 90/122 kW/PS
  • Preis ab: CHF 44’146.-
  • Laderaum: 4’800 – 6’300 Liter
  • Maximale Zuladung (abhängig von Version): 830 kg
  • Verbrauch: 22,4 kWh
  • Reichweite WLTP: 238 km
  • Prognose der tatsächlichen Reichweite (Winter/Sommer): k.A.
  • Ladezeit Wallbox: 8 Stunden
  • DC-Laden 10 – 80 % in 45 Minuten
  • Gesamtemissionen (bei 200’000 km): k.A.
  • Kosten/Jahr (bei 15’000 km): k.A.

Mercedes EQV: der Bus unter den E-Transportern

Schick ist er. Und gross. Bis zu acht Personen finden auf den ergonomischen Sitzen Platz. Und was ist mit dem Gepäck? Keine Sorge. Das verschwindet im bis zu 1’678 Liter grossen Kofferraum. So lässt es sich nicht nur bequem, sondern auch stilvoll reisen. Denn im EQV geht es vornehm zu, mit ausgesuchten Materialien und einem riesigen Raumgefühl.

Pluspunkte: viel Platz für bis zu acht Personen plus Gepäck, schicker Innenraum, grossartiges Raumgefühl.

Eckdaten zum Mercedes EQV:

  • Antrieb: Frontantrieb, 150/204 kW/PS
  • Preis ab: CHF 77’221.-
  • Kofferraum: 503 – 1’678 Liter
  • Maximale Zuladung (abhängig von Version): 747 kg
  • Verbrauch: 32,0 kWh
  • Reichweite WLTP: 363 km
  • Prognose der tatsächlichen Reichweite (Winter/Sommer): 302/378 km
  • Ladezeit Wallbox: 10 Stunden
  • DC-Laden 10 – 80 % in 45 Minuten
  • Gesamtemissionen (bei 200’000 km): 43,9 Tonnen
  • Kosten/Jahr (bei 15’000 km): CHF 14’642.-

Nissan Townstar EV: der Elektro-Kleintransporter, der in der City in Fahrt kommt

Ein Elektro-Kombi – wie gemacht für die Stadt. Wendig, robust und perfekt für den (Arbeits-)Alltag. Er punktet nicht nur mit hoher Reichweite, sondern auch mit einer satten Ausstattung. Mit insgesamt 3’900 Litern Ladevolumen ist er bei Kleinunternehmen ein gern gesehener Firmenwagen.

Pluspunkte: wendig, hohe Reichweite, gute Serienausstattung.

Eckdaten zum Nissan Townstar EV:

  • Antrieb: Frontantrieb, 90/122 kW/PS
  • Preis ab: k.A.
  • Laderaum: 3’900 Liter
  • Maximale Zuladung (abhängig von Version): 540 kg
  • Verbrauch: k.A.
  • Reichweite WLTP: 285 km
  • Prognose der tatsächlichen Reichweite (Winter/Sommer): k.A.
  • Ladezeit Wallbox: 3,6 Stunden
  • DC-Laden 10 – 80 % in 43 Minuten
  • Gesamtemissionen (bei 200’0000 km): k.A.
  • Kosten/Jahr (bei 15’000 km): k.A.

Opel Combo-e: der preisgünstige Elektro-Hochdachkombi

Ganz schön viel Platz in diesem Opel mit Elektromotor. Und das nicht nur für Kisten oder Materialien, sondern auch für bis zu sieben Personen! In der Life Version stehen bis zu 2’126 Litern Ladevolumen zur Verfügung – in der Life XL Version sind es gute 500 Liter mehr. Und damit die „Fahrgäste“ im Fall der Fälle schnell wieder in Fahrt kommen, ist der E-Kombi schon nach 30 Minuten zu 80 Prozent geladen.

Pluspunkte: vergleichsweise günstig, schnelles Laden, Platz für bis zu sieben Personen.

Eckdaten zum Opel Combo-e:

  • Antrieb: Frontantrieb, 100/136 kW/PS
  • Preis ab: CHF 34’778.-
  • Laderaum: 2’126 Liter
  • Maximale Zuladung (abhängig von Version): 725 kg
  • Verbrauch: 17,2 kWh
  • Reichweite WLTP: 318 km
  • Prognose der tatsächlichen Reichweite (Winter/Sommer): 244/285 km
  • Ladezeit Wallbox: 5 Stunden
  • DC-Laden 10 – 80 % in 30 Minuten
  • Gesamtemissionen (bei 200’000 km): k.A.
  • Kosten/Jahr (bei 15’000 km): k.A.

Peugeot E-Traveller: der Elektro-Van für Familien und Reisen

Gut – ein Langstreckenwunder ist er nicht, der E-Traveller. Immerhin ist er nach 26 Minuten auf 80 Prozent geladen und es kann weitergehen. Insgesamt punktet er eindeutig mit seinem Preis, seinem Platzangebot und seiner Modularität: In gleich drei unterschiedlichen Längen und mit einem Kofferraumvolumen bis zu 3’497 Litern gibt’s den Franzosen zu haben. Das hört sich doch nach einer Probefahrt an, oder?

Pluspunkte: für Familien und Reisefans, bis zu neun Sitzplätze, sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.

Eckdaten zum Peugeot E-Traveller:

  • Antrieb: Frontantrieb, 100/136 kW/PS
  • Preis ab: CHF 53’000.-
  • Kofferraum: 989 – 3’497 Liter
  • Maximale Zuladung (abhängig von Version): 1’094 kg
  • Verbrauch: 24,8 kWh
  • Reichweite WLTP: 224 km
  • Prognose der tatsächlichen Reichweite (Winter/Sommer): 155/200 km
  • Ladezeit Wallbox: 5 Stunden
  • DC-Laden 10 – 80 % in 26 Minuten
  • Gesamtemissionen (bei 200’000 km): k.A.
  • Kosten/Jahr (bei 15’000 km): k.A.

Renault Master E-Tech Electric: das zuverlässige Elektro-Nutzfahrzeug mit viel Platz!

Drei Längen, drei Höhen, drei Karosserien: Der E-Transporter von Renault ist – wie sein Name schon sagt – ein Meister, wenn es um Vielfalt und Zuladung geht. Insgesamt und je nach Version können bis zu 14’800 Liter Ladevolumen untergebracht und bis zu 1’746 kg transportiert werden. Besonders angenehm: die niedrigen Ladekanten für einfaches Beladen!

Pluspunkte: viele verschiedene Versionen für alle Bedürfnisse, niedrige Ladekanten, viel Ladevolumen.

Eckdaten zum Renault Master E-Tech Electric:

  • Antrieb: Frontantrieb, 57/76 kW/PS
  • Preis ab: CHF 83’737.-
  • Laderaum: 8’000 – 14’800 Liter
  • Maximale Zuladung (abhängig von Version): 1’128–1’746 kg
  • Verbrauch: 23 – 31 kWh
  • Reichweite WLTP: 200 km
  • Prognose der tatsächlichen Reichweite (Winter/Sommer): k.A.
  • Ladezeit Wallbox: 19 Stunden
  • DC-Laden 10 – 80 % in k.A.
  • Gesamtemissionen (bei 200’000 km): k.A.
  • Kosten/Jahr (bei 15’000 km): k.A.

VW ID. Buzz Cargo: der vollelektrische Transporter mit sehr hoher Reichweite

Mit diesem E-Van im Bully-Style werden alle Augen machen! Schick ist er und ausreichend Platz bietet er auch: für kleinere Transporte und sogar zwei quer gelagerte Europaletten. Der vollelektrisch entwickelte Transporter bringt dich bis zu 423 km weit und ist nach einer kurzen Pause von 30 Minuten schon wieder auf 80 Prozent geladen und einsatzbereit.

Pluspunkte: ausgefallenes und schönes Design, sehr hohe Reichweite, schnelles Laden.

Eckdaten zum VW ID. Buzz Cargo:

  • Antrieb: Heckantrieb, 150/204 kW/PS
  • Preis ab: CHF 59’634.-
  • Laderaum: 3’900 Liter
  • Maximale Zuladung (abhängig von Version): 650 kg
  • Verbrauch: 24,6 kWh
  • Reichweite WLTP: 423 km
  • Prognose der tatsächlichen Reichweite (Winter/Sommer): 285/370 km
  • Ladezeit Wallbox: 7,5 Stunden
  • DC-Laden 10 – 80 % in 30 Minuten
  • Gesamtemissionen (bei 200’000 km): 36,7 Tonnen
  • Kosten/Jahr (bei 15’000 km): CHF 13’265.-

Ob als Transporter für dein Unternehmen oder Van für Freunde und Familie: Platz bieten alle vorgeschlagenen Elektro-Transporter. Was sie alle gemeinsam haben: Sie schonen die Umwelt! Noch mehr E-Lieferwagen gibt es hier zu entdecken.

Monika Ochsner

Monika Ochsner

Diesen Artikel teilen
Facebook
Email
Telegram
WhatsApp

Inhalt dieses Artikels

Verwandte Artikel

Inhaltsverzeichnis