Mehr

Ladestationen Schweiz: Alles Wichtige über Stromtankstellen

3. Februar 2023

Lesedauer: Minuten

Ladestationen Schweiz: Alles Wichtige über Stromtankstellen

Fiona Bösiger

Fiona Bösiger

Diesen Artikel teilen
Facebook
Twitter

Mit einem umweltfreundlichen Elektroauto unterwegs sein und dabei nicht auf die teuren Benzin- oder Dieselpreise achten müssen. Das klingt nach einem Traum für viele Automobilist:innen. Dennoch entscheiden sich potenzielle Käufer:innen oft gegen ein Elektroauto. Der Grund dafür: Sie befürchten, dass noch zu wenige Ladestationen vorhanden sind. In diesem Artikel erfährst du, weshalb diese Sorge unbegründet ist und was du alles über Ladestationen für dein Elektroauto wissen musst.

Elektroautos sind in der Schweiz so beliebt wie nie zuvor. Ende 2021 stieg die Anzahl an E-Autos auf einen Höchstwert von 70’200 an. Genauso wie die Zahl an Elektroautos steigt auch der Bedarf an Ladestationen. In der Schweiz ist die Ladeinfrastruktur schon jetzt sehr gut ausgebaut und wird stetig erweitert. Wo sich diese Ladestationen befinden und wie du sie finden kannst, erfährst du in diesem Artikel.

Ladestationen Schweiz – Behalte den Überblick

Etwa 20 Prozent aller E-Auto-Ladungen finden im öffentlichen Raum statt. Um dieser Nachfrage gerecht zu werden, empfiehlt die EU einen Richtwert von etwa 10 Fahrzeugen pro Ladestation. Mit 8,6 E-Autos pro Stromtankstelle ist die Schweizer Ladeinfrastruktur hervorragend ausgebaut. Viele Websites, wie zum Beispiel Electro Suisse, bieten mittlerweile interaktive Karten an, auf welchen sämtliche Stromtankstellen vermerkt sind. Ebenso gibt es diverse Apps, wie beispielsweise eCarUp, über welche du ganz einfach Ladestationen in deiner Nähe finden kannst.

Du bist überzeugt vom ausgiebigen Ladenetzwerk in der Schweiz, aber das passende Elektroauto fehlt dir noch? Bei AutoScout24 findest du eine grosse Auswahl an elektrischen Occasionen und Neuwagen.

Ladestandort, Ladestation oder Ladepunkt

Wenn es um die Ladung von Elektrofahrzeugen geht, werden drei wichtige Begriffe unterschieden: der Ladestandort, die Ladestation und der Ladepunkt.

Ladestandort

Der Ladestandort bezeichnet den Ort, an dem das Aufladen von E-Autos möglich ist. Das kann zum Beispiel ein Parkplatz an einer Autobahnraststätte sein.

Ladestation

Die Ladestation hingegen ist das Pendant zur klassischen Zapfsäule für Benziner. An einer Ladestation sind in der Regel bis zu drei fest montierte Stromkabel oder Buchsen vorhanden, an die das Elektroauto angeschlossen werden kann.

Ladepunkt

Der Ladepunkt steht für eines der Kabel, welches zur Ladestation gehört. An einem Ladepunkt kann folglich nur ein Auto pro Zeitraum aufgeladen werden.

Somit gilt: Ein Ladestandort kann mehrere Ladestationen haben und diese wiederum mehrere Ladepunkte. Um jede Lademöglichkeit mitzurechnen, solltest du daher von den Ladepunkten ausgehen.

Ladestationen und Steckertypen: Das solltest du wissen

Wer sich schon einmal eine Ladestation angesehen hat, stellt fest, dass nicht jede Stromtankstelle gleich ist. Die verschiedenen Arten von Ladestationen unterscheiden sich in ihrer Ladeleistung, was dazu führt, dass ein E-Auto schneller oder langsamer aufgeladen werden kann.

Um herauszufinden, wie lange es dauert, dein Elektroauto aufzuladen, kannst du die Ladezeit ganz einfach selbst berechnen. Diese findest du heraus, indem du die Batteriekapazität (kWh) durch die Ladeleistung (kW) teilst. So benötigt ein Elektroauto mit einer Batteriekapazität von 71 kWh bei einer Ladeleistung von 22 kW ungefähr 3 Stunden und 12 Minuten, um vollständig geladen zu werden. Beträgt die Ladeleistung hingegen 100 kW, braucht dasselbe Auto zum Laden ungefähr nur 43 Minuten. Die Ladeleistung kann je nach Steckertypen variieren.

Sei dir aber bewusst, dass die Ladegeschwindigkeit die Lebensdauer deines Elektroautos massgeblich beeinflusst. Denn durch schnelles Laden wird viel Wärme freigesetzt, wodurch die Batterie überhitzen kann. Diese Überhitzung führt schliesslich zu einer Leistungsminderung. Wir empfehlen dir daher, Schnellladestationen nur unterwegs zu nutzen.

Tesla Supercharger

Der weltweit führende Anbieter für Schnellladestationen ist das Unternehmen Tesla. Mit dessen Ladestation «Tesla Supercharger» dauert eine Aufladung nur 30 Minuten und kostet 30 Rappen pro kWh (DC). In der Schweiz gibt es insgesamt 21 Supercharger-Ladestationen. Diese sind jedoch nur für Tesla-Modelle zugänglich.

Ladenetzwerke und -karten: So lädst du dein Elektroauto in der Schweiz

Genau wie beim Mobiltelefonabonnement gibt es unterschiedliche Anbieter für Ladestationen. Wir empfehlen dir, verschiedene Angebote zu vergleichen und bei der Wahl deines Abos insbesondere auf die Abdeckung deiner bevorzugten Region zu achten. Ausserdem solltest du in Erfahrung bringen, ob dein Anbieter die Nutzung anderer Ladestationen erlaubt, mit denen du kein Abo abgeschlossen hast. Um dir die Wahl für den passenden Anbieter zu erleichtern, haben wir in der folgenden Tabelle die verschiedenen Angebote für dich zusammengefasst.

AnbieterAnzahl LadepunkteBezahlung und PreiseWissenswertes
Plug'n Roll5'500Laden und bezahlen ist über eine App möglich.
Evpass 1'500Die Bezahlung kann über eine Smartphone-App, via SMS, Kreditkarte oder klassische Ladekarte erfolgen.

Flatrate Preise gibt es ab 50 CHF pro Monat. Spontane Ladungen kosten pauschal 1.50 CHF und 0.50 CHF pro kWh.
Evpass ist auch mit dem SBB Swisspass nutzbar.
MOVE1'800Das Laden ist mit oder ohne Abo möglich, auch via Smartphone-App.

Ein Abo kostet jährlich 59.00 CHF plus 0.35 CHF pro kWh.
Für alle, die monatlich mehr als zweimal laden, empfehlen wir, ein Abo zu lösen.
SwisschargeEtwa 3'500Bei Swisscharge zahlst du eine Startgebühr. Die Abrechnung erfolgt verbrauchsbasiert (pro kWh) oder zeitbasiert (pro Minute/Stunde).Swisscharge ist eine Ladegemeinschaft diverser Anbieter. In ganz Europa kannst du daher bis zu 50’000 Ladestationen nutzen.

Der klassische Weg, um für die Ladung deines Elektroautos zu bezahlen, ist die Ladekarte. Diese bestellst du bei einem Anbieter von Ladesäulen, hinterlegst deine Kreditkarte und kannst anschliessend an den Ladestationen bezahlen. Vergleiche die verschiedenen Anbieter und entscheide dich für den Hauptanbieter, welcher deinen Bedürfnissen am besten entspricht. Denn immer häufiger ist es möglich, mit einer Ladekarte bei einem anderen Anbieter Strom zu tanken. Oftmals fällt dabei aber eine Gebühr an, wie bei Bezügen an fremden Bankautomaten. Praktischerweise ist die Bezahlung vielerorts mit einer App kombiniert, welche die Abrechnung oder auch den Weg zur nächsten Ladestation anzeigen kann.

Auch international unterwegs mit dem Elektroauto

Planst du, mit deinem Elektroauto in die Ferien zu fahren? Vielleicht sogar ausserhalb der Schweiz? Das ist möglich, denn unter den verschiedenen Anbietern werden viele internationale Partnerschaften geschlossen. So wird die Anzahl der benötigten Ladekarten reduziert und ein europaweites Netzwerk erschlossen. Der grösste internationale Anbieter ist ChargeNow mit 140’000 Ladestationen weltweit. In Europa sind Plugsurfing mit 130’000 Ladestationen und NewMotion mit 125’000 Ladestationen die grössen Anbieter von E-Auto-Stromtankstellen.

Keine Sorge um die Reichweite

Die Schweiz ist sehr gut ausgestattet mit Ladestationen und belegt 2021 sogar Platz drei im europäischen Ranking der Schnellladestationen. Auf Schweizer Autobahnen sind pro 100 Kilometer Autobahn jeweils 130 Schnellladestationen verfügbar. Die Sorge, dass du während einer Fahrt nicht rechtzeitig zur Ladestation findest, ist somit vollkommen unbegründet.

Nun musst du dich nur noch für den passenden Anbieter von Ladekarten entscheiden. Angesichts der grossen Auswahl fällt diese Entscheidung nicht leicht. Zwei Dinge solltest du bei deiner Entscheidung im Auge behalten: Es sollten genügend Ladestationen in deiner Nähe verfügbar sein und falls du gelegentlich im Ausland unterwegs bist, wäre eine internationale Partnerschaft von Vorteil. Wir empfehlen, dass du dir ausgiebig Gedanken über deine Bedürfnisse machst, sodass du den Anbieter wählst, der am besten zu dir passt.

Du kannst es kaum erwarten, mit deinem eigenen Elektroauto unterwegs zu sein? Finde jetzt bei AutoScout24 dein passendes E-Auto und geniessen die moderne Elektromobilität.
Fiona Bösiger

Fiona Bösiger

Diesen Artikel teilen
Facebook
Email
Telegram
WhatsApp

Inhalt dieses Artikels

Verwandte Artikel

Inhaltsverzeichnis