Mehr

Die 10 besten Elektro-Kleinwagen: Welches Modell passt zu dir?

28. Februar 2023

Lesedauer: Minuten

Die 10 besten Elektro-Kleinwagen: Welches Modell passt zu dir?

Monika Ochsner

Monika Ochsner

Diesen Artikel teilen
Facebook
Twitter

Ein Elektro-Kleinwagen ist das ideale Fahrzeug für die Stadt: Du kommst problemlos von A nach B, schonst dabei die Umwelt und findest erst noch einfacher einen Parkplatz. Du musst ab und zu etwas grössere Distanzen zurücklegen oder willst reisen? Dann lies jetzt trotzdem weiter, denn inzwischen hat sich in Sachen Reichweite einiges getan bei den E-Kleinwagen. Wir geben dir einen Überblick über die 10 besten E-Kleinwagen-Modelle und verraten, welches für welche Bedürfnisse besonders gut geeignet ist.

E-Auto Kleinwagen: Diese Kriterien solltest du beim Kauf beachten

Wie bei allen Elektroautos ist eines der wichtigsten Kriterien die Reichweite – und diese hängt massgeblich von der Batterieleistung ab. Falls du den E-Kleinwagen aber hauptsächlich zum Fahren in der Stadt brauchst (vielleicht auch nur als Zweitwagen), ist eine hohe Reichweite nicht oberste Priorität. Wichtig ist also, dass du dir vorher überlegst, wie und wofür du deinen Elektro-Kleinwagen letztlich nutzen wirst.

Ausserdem kannst du die Reichweite durch eine hohe Ladegeschwindigkeit erweitern. Gerade auf längeren Strecken solltest du sowieso regelmässig Pausen einlegen. Warum nicht gleichzeitig die Batterie des Autos und der Fahrer:in aufladen?

Und wie sieht es mit den Kosten für ein Elektroauto dieses Fahrzeugtyps aus? Kleinwagen haben den Ruf, deutlich günstiger zu sein als E-Autos der Kompakt- oder Mittelklasse. Doch Vorsicht: Das stimmt nicht immer. Wirf also zum Vergleich einen Blick auf die besten E-Kompaktwagen.

Jetzt zeigen wir dir erst mal unsere Top 10 Elektro-Kleinwagen im Überblick.

Citroën C-Zero

Der Citroën C-Zero gehört mit seiner Länge von 3,47 Meter zur Kategorie der Kleinstwagen. Nebeneffekt der Kürze: Auch der Kofferraum fällt klein aus. Doch für Einkäufe und zwei Gepäckstücke reicht der Platz völlig aus. Es kann mit einer Reichweite von 80 bis 130 km gerechnet werden. Achtung: Da das E-Auto nur noch als Occasion erhältlich ist, sollte man vor dem Kauf überprüfen, wie viel davon noch effektiv vorhanden ist. Insgesamt gilt festzuhalten, dass der Citroën C-Zero nicht so leistungsstark ist wie andere Modelle in unserer Liste. Aber: Wenn das E-Auto hauptsächlich für Fahrten in der Stadt oder kürzere Pendelstrecken genutzt wird, ist der kleine Franzose eine gute Wahl. Und aufgrund der kleinen Grösse lässt sich häufig ein Parkplatz ergattern, für den andere schlicht zu gross und breit sind.

  • Antrieb: Frontantrieb, 49/67 kW/PS
  • Preis ab: k.A. (nicht mehr neu erhältlich)
  • Kofferraum: 166 – 860 Liter
  • Verbrauch: 13,5 kWh
  • Reichweite WLTP: k.A.
  • Prognose der tatsächlichen Reichweite (Winter/Sommer): k.A.
  • Ladezeit Wallbox: 5,4 Stunden
  • DC-Laden 10 – 80 Prozent in 30 Minuten
  • Gesamtemissionen (bei 200’000 km): k.A.
  • Kosten/Jahr (bei 15’000 km): k.A.

Dacia Spring

Der Dacia Spring ist das günstigste Auto in unserer Liste. Und das sowohl beim Neukauf als auch im Unterhalt. Für diesen günstigen Preis bietet er vergleichsweise viel Stauraum und eine ordentliche Reichweite von 230 km. Allerdings dauert die Schnellladung 50 Minuten. Daher ist dieser E-Auto-Kleinwagen eher weniger für lange Strecken geeignet. Fazit: Der Dacia Spring eignet sich ideal als kostengünstiges Auto für den Stadtgebrauch oder als Zweitauto.

  • Antrieb: Frontantrieb, 7334/95 kW/PS
  • Preis ab: 20’990 CHF
  • Kofferraum: 300 – 620 Liter
  • Verbrauch: 13,9 kWh
  • Reichweite WLTP: 230 km
  • Prognose der tatsächlichen Reichweite (Winter/Sommer): 130/180 km
  • DC-Laden 10 – 80 Prozent in 50 Minuten
  • Gesamtemissionen (bei 200’000 km): 16,2 Tonnen
  • Kosten/Jahr (bei 15’000 km): 6’425 CHF

Fiat 500e

Der Fiat 500e mit seinem Retrodesign ist schick und das ideale Stadtauto. Dieser Elektro-Kleinwagen ist in drei Karosserie-Varianten erhältlich: als zweitürige Limousine, als Faltverdeck-Cabrio und als dreitürige Limousine (wobei die dritte Tür im Vergleich zur vorderen in der entgegengesetzten Richtung öffnet, was den Einstieg erleichtert). Im Vergleich zu anderen Modellen auf dieser Liste hat der Fiat 500e mit rund 190 km (WLTP) eine kürzere Reichweite, ist dafür aber auch etwas günstiger.

  • Antrieb: Frontantrieb, 70/95 kW/PS
  • Preis ab: 28’690 CHF
  • Kofferraum: 185 – 550 Liter
  • Verbrauch: 13,0 kWh
  • Reichweite WLTP: 190 km
  • Prognose der tatsächlichen Reichweite (Winter/Sommer): 115/160 km
  • DC-Laden 10 – 80 Prozent: k.A.
  • Gesamtemissionen (bei 200’000 km): 19,8 Tonnen
  • Kosten/Jahr (bei 15’000 km): 7’527 CHF

Honda e

Beim Fahrzeugtyp Elektroauto-Kleinwagen bietet der Honda e grossen Fahrspass. Dabei wartet er mit einer Besonderheit auf: Anstelle von gewöhnlichen Seitenspiegeln hat dieses E-Auto beidseitig Kameras installiert. So fällt der tote Winkel praktisch weg. Weiterer Hingucker (respektive Durchgucker) ist das Panoramadach, welches serienmässig eingebaut ist. Mit einer Reichweite von 222 km und keiner herausragenden Ladeleistung eignet sich dieses E-Auto vor allem als praktisches Stadtauto.

  • Antrieb: Heckantrieb, 100/136 kW/PS
  • Preis ab: 43’600 CHF
  • Kofferraum: 171 – 861 Liter
  • Verbrauch: 17,2 kWh
  • Reichweite WLTP: 222 km
  • Prognose der tatsächlichen Reichweite (Winter/Sommer): 140/195 km
  • DC-Laden 10 – 80 Prozent in 39 Minuten
  • Gesamtemissionen (bei 200’000 km): 22,2 Tonnen
  • Kosten/Jahr (bei 15’000 km): 9’458 CHF

Mini Cooper SE

Der Mini Cooper SE sticht aus dieser Liste heraus, weil er die grösste Leistung aufweist. Das sieht man zum Beispiel an der Beschleunigung, die besonders viel Fahrspass garantiert: in nur 7,0 Sekunden von 0 auf 100 km/h. Und mit 180 km/h trumpft dieser Elektro-Kleinwagen auch bei der möglichen Höchstgeschwindigkeit auf. Die Reichweite von 234 km kann sich ebenfalls sehen lassen. Nimmt man noch die ordentliche Ladeleistung hinzu, heisst das so viel wie: Der Mini Cooper SE eignet sich ideal für alle, die neben Stadt- und Pendelfahrten ab und zu längere Strecken oder die ein oder andere Autoreise unternehmen wollen.

  • Antrieb: Frontantrieb, 135/184 kW/PS
  • Preis ab: 41’820 CHF
  • Kofferraum: 211 – 731 Liter
  • Verbrauch: 15,2 kWh
  • Reichweite WLTP: 234 km
  • Prognose der tatsächlichen Reichweite (Winter/Sommer): 150/210 km
  • DC-Laden 10 – 80 Prozent in 29 Minuten
  • Gesamtemissionen (bei 200’000 km): 21,7 Tonnen
  • Kosten/Jahr (bei 15’000 km): 9’482 CHF

Opel Corsa-e

Der Opel Corsa-e bietet das beste Preis-Leistungs-Verhältnis in Bezug auf Platz und Reichweite. Denn: Durch seine Reichweite von 359 km und einer beeindruckenden Schnellladeleistung (von 10 auf 80 Prozent innert 26 Minuten), eignet sich das Auto für längere Reisen. Zusammen mit dem Peugeot e-208 verfügt dieses E-Auto ausserdem über den grössten Kofferraum unter den Modellen auf unserer Liste. Somit eignet sich der Opel Corsa-e insbesondere für Autofahrer*innen, die gerne mal verreisen und dabei weder Abstriche beim Komfort noch beim Umweltschutz machen wollen.

  • Antrieb: Frontantrieb, 100/136 kW/PS
  • Preis ab: 33’760 CHF
  • Kofferraum: 265 – 1’106 Liter
  • Verbrauch: 15,6 kWh
  • Reichweite WLTP: 359 km
  • Prognose der tatsächlichen Reichweite (Winter/Sommer): 240/330 km
  • DC-Laden 10 – 80 Prozent in 26 Minuten
  • Gesamtemissionen (bei 200’000 km): 23,7 Tonnen
  • Kosten/Jahr (bei 15’000 km): 8’883 CHF

Peugeot e-208

Auch der Peugeot e-208 bietet ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis und konkurrenziert stark mit dem Opel Corsa-e, was das Gesamtleistungspaket betrifft. Mit einer Reichweite von 362 km und einer maximalen Ladeleistung von 100 kW eignet sich das Auto ebenfalls hervorragend zum Reisen. Auch der Kofferraum bietet ausreichend Platz. Das Fazit lautet somit: perfekter Elektro-Kleinwagen für die Stadt sowie längere Autoreisen – zum Beispiel in seine Heimat Frankreich.

  • Antrieb: Frontantrieb, 100/136 kW/PS
  • Preis ab: 34’750 CHF
  • Kofferraum: 265 – 1’106 Liter
  • Verbrauch: 15,8 kWh
  • Reichweite WLTP: 362 km
  • Prognose der tatsächlichen Reichweite (Winter/Sommer): 240/330 km
  • DC-Laden 10 – 80 Prozent in 26 Minuten
  • Gesamtemissionen (bei 200’000 km): 23,7 Tonnen
  • Kosten/Jahr (bei 15’000 km): 8’617 CHF

Renault Zoe

Wer auf der Suche nach einem besonders guten Preis-Leistungs-Verhältnis ist, sollte sich diesen E-Kleinwagen genauer anschauen. Der Renault Zoe bietet eine beachtliche Reichweite von 335 bis 440 km (abhängig vom eingebauten Akku) und ist somit für längere Strecken geeignet. Da die maximale Ladeleistung jedoch eher tief ist, dauert das Laden an Schnellladesäulen länger. Für weitere Strecken respektive Reisen ist dieses E-Auto deshalb nur geeignet, wenn längere Pausen oder Zwischenstopps über Nacht möglich sind. Ausserdem sollte man nicht mit zu viel Gepäck reisen wollen, da der Kofferraum vergleichsweise klein ausfällt. Der Renault Zoe eignet sich also ideal für den städtischen Alltagsgebrauch (beispielsweise zum Pendeln) und auch zum Fahren der ein oder anderen etwas längeren Strecke, wenn man nicht sonderlich in Eile ist.

  • Antrieb: Frontantrieb, 100/136 kW/PS
  • Preis ab: 34’300 CHF
  • Kofferraum: 38 – 1’225 Liter
  • Verbrauch: 17,7 kWh
  • Reichweite WLTP: 335 – 440 km
  • Prognose der tatsächlichen Reichweite (Winter/Sommer): 260/355 km
  • DC-Laden 10 – 80 Prozent in 60 Minuten
  • Gesamtemissionen (bei 200’000 km): 26,8 Tonnen
  • Kosten/Jahr (bei 15’000 km): 9’185 CHF

Seat Mii Electric

Der Seat Mii Electric ist wie der Citroën C-Zero nur noch als Occasion erhältlich. Der günstige Neupreis spiegelt sich nun auch in den Occasion-Angeboten wider. Dieser Elektro-Kleinwagen hat einen eher kleinen Kofferraum, bietet dafür aber im Innenraum genügend Platz. Wirft man einen Blick auf die Eckdaten, lässt sich feststellen, dass sich der Seat Mii Electric ideal als kleines, praktisches Stadtauto eignet.

  • Antrieb: Frontantrieb, 61/83 kW/PS
  • Preis ab: k.A. (nicht mehr neu erhältlich)
  • Kofferraum: 251 – 923 Liter
  • Verbrauch: 14,6 kWh
  • Reichweite WLTP: 260 km
  • Prognose der tatsächlichen Reichweite (Winter/Sommer): k.A.
  • DC-Laden 10 – 80 Prozent: k.A.
  • Gesamtemissionen (bei 200’000 km): k.A.
  • Kosten/Jahr (bei 15’000 km): k.A.

VW e-Up

Der VW e-Up gehört zu den günstigeren E-Autos auf unserer Liste. Vom Leistungspaket her ähnelt er dem Seat Mii Electric. Somit eignet sich auch dieser Elektro-Kleinwagen ideal für den städtischen Alltagsgebrauch.

  • Antrieb: Frontantrieb, 61/83 kW/PS
  • Preis ab: 27’850 CHF
  • Kofferraum: 251 – 923 Liter
  • Verbrauch: 14,6 kWh
  • Reichweite WLTP: 260 km
  • Prognose der tatsächlichen Reichweite (Winter/Sommer): k.A.
  • DC-Laden 10 – 80 Prozent: k.A.
  • Gesamtemissionen (bei 200’000 km): 19,2 Tonnen
  • Kosten/Jahr (bei 15’000 km): 7’676 CHF
Monika Ochsner

Monika Ochsner

Diesen Artikel teilen
Facebook
Email
Telegram
WhatsApp

Inhalt dieses Artikels

Verwandte Artikel

Inhaltsverzeichnis